Letztes Feedback

Meta





 

Geiz ist geil ?

Ist GEIZ wirklich geil?

Diese Frage drängte sich mir letztens auf. Wie ist es mit mir persönlich – bin ich eigentlich auch geizig? Ohne es zu merken? Denn Geiz hat viele Gesichter.

Man geizt an Mitmenschlichkeit, Gefühlen, Liebe: Ein alter Mensch versteckt tausende Euro in seiner Matratze und lebt in menschenunwürdigen Verhältnissen,  weil er sich selbst nichts gönnt. Mobbing ist im Berufsleben immer häufiger anzutreffen, Geiz macht die Menschen zu Konkurrenten oder Feinden. Deshalb richten Menschen Mauern auf, machen „die Schotten dicht“, sind ängstlich darauf bedacht, zu klammern und zu halten.  Ich kenne ein Ehepaar, bei dem es regelmäßig heißt: „Wenn du dir die Bohrmaschine kaufst, kriege ich aber die Relaxliege“ oder ähnliches. Bin ich manchmal auch so? Wenn ich nicht gönnen kann, bin ich dann geizig?

Dieses Ich-Streben ist vermutlich ganz tief in unserem Innersten verwurzelt. Als meine Tochter cirka drei Jahre alt war, brachte die Oma ihr ein Tütchen mit Lakritz und Gummibärchen mit. Nach dem Öffnen teilte meine Kleine den Inhalt fein ordentlich in zwei kleine Häufchen auf. Eines für die Oma und eines für sich. Als die Oma gerührt meinte: „Ach sieh mal, sie ist gar nicht geizig“, antwortete ich, meine Tochter besser kennend:  „Die sie dir hingelegt hat, mag sie nicht.“ Ungläubig sagte die Oma daraufhin: „Das glaube ich nicht! Ich darf doch auch eines von deinem Häufchen nehmen, nicht wahr?“ Da warf sich mein Töchterchen mit beiden Armen über ihr Häuflein und verteidigte es.

Jesus ist anders!
Seine Liebe ist verschwenderisch! Jesus fordert uns auf:  Liebet eure Feinde, tut wohl denen die euch hassen. Sein Leben war ein einziges Beispiel an Menschlichkeit, Mitleiden, Treue und Liebe. Er ging und geht noch heute auf die Menschen zu und tut ihnen Gutes, ohne zu fragen, ob sie es verdient haben oder ob sie ihm danken werden. Er vergab sogar am Kreuz noch seinen Spöttern.  Er fordert uns auf, barmherzig zu sein, wie auch sein Vater barmherzig ist (Luk.6,36).
Gott tut uns alles Gute, nicht nur wenn wir ihm Freude machen, sondern auch, wenn er es schwer mit uns hat, wenn wir uns unmöglich benehmen. Gott ist langmütig und gnädig.

Geiz wirkt letztendlich zerstörerisch und macht uns selbst und unsere Beziehungen kaputt. Gott will uns Zufriedenheit schenken. Dann verändern wir unsere Herzenseinstellung und Blickrichtung und das verändert mich und meinen Umgang mit den Menschen.

13.6.10 02:45

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen